slide marder


200.000 Marderschäden werden jedes Fahrbundesweit gemeldet. Dabei verursachen Marder einen Schaden von über 60 Millionen Euro an Kraftfahrzeugen – Tendenz steigend.

Marder haben nichts böses im Sinn. Auf ihren nächtlichen Streifzügen nutzen Marder den Motorrad als Unterschlupf. War bereits ein Artgenosse dort und hat seine Duftmarke hinterlassen, reagiert der pelzige Gast territorial verteidigend und verbeißt sich in alles, was ihm in die Quere kommt: Schläuche, Kabel, Dämmmaterial.


Was hilft gegen Marder? Das ist wohl eine der ersten Fragen die man sich stellt wenn das Auto von einem heimgesucht wurde. Marder verursachen mit ihren Bissen in Gummi- und weiche Kunststoffteile jährlich beträchtliche Schäden am Auto. Diese Bauteile sind am häufigsten betroffen davon sind Zündkabel,
Kühlwasser- und Scheibenwaschwasser-Schläuche,
Kunststoffschläuche, Stromleitungen bzw. deren Isolierung und
Isoliermatten für die Geräusch- und Wärmedämmung. Dies ist ein tatsächliches Problem und kann im schlimmsten Fall mehrere hundert Euro kosten. Besonders schlimm ist es wenn durch einen Marderschaden noch Folgeschäden entstehen. So kann es vorkommen, dass angebissene Zündkabel zu einem unrundem Motorlauf führen. Sofern der Motor nicht ohnehin abstirbt, ist von einer Weiterfahrt ohne genaue Diagnose abzuraten, da unverbrannter Kraftstoff den Katalysator schädigen kann. Hier stellt sich dann schon die Frage: was hilft gegen Marder? Wir haben uns damit befasst und unsere Empfehlungen hier auf marderschreck-test.com niedergeschrieben.


Hausmittel gegen Marder

Helfen Hausmittel? Vergessen Sie es ! Denn es genügt meist schon eine Fahrt im Regen, um den Duftstoff abzuwaschen. Vor allem aber gewöhnen sich Marder sehr schnell auch an üble Gerüche und lassen sich dadurch nicht mehr stören, wie Versuche von Forschern bestätigen. Nicht empfehlenswert sind daher jegliche Duftstoffe. Was immer Sie als »Geheimtipp« gehört haben (Hundehaare, WC-Steine, Abwehrsprays, Duftsäckchen, Mottenkugeln) – vergessen Sie’s.


Testberichte


Ultraschallschutz gegen Marder


Ultraschall-Geräte arbeiten mit sehr hohen, für Menschen unhörbaren Tönen, die es ermöglichen den Marder zu verscheuchen. Einbau und Anschluss sind meist mit wenig Werkzeug möglich und innerhalb weniger Minuten durchführbar. Billig-Produkte verzichten auf die Frequenzwechsel und bieten nur reduzierte bis gar keine Wirkung, da der Marder sich auch an die Töne gewöhnen kann.

Unser Testsieger: Mardersicher Ultra

Der Mardersicher Ultra ist eine Marderabwehr die hält was sie verspricht. Nach dem Einbau dieses Mardersicher UltraGeräts in Ihr Auto werden Sie nie wieder ein Problem mit Mardern haben.  Im Vergleich zu vielen herkömmlichen Marderschutz-Anlagen sind die Ultraschalltöne (aggressive Sinustöne) bei diesem Marderabwehr-System für den Menschen nicht hörbar, werden aber vom Marder als sehr lästig empfunden. Deshalb meiden Marder diese Umgebung. Die Töne des Mardersicher-Ultra pulsieren mit Amplitudenänderung (Frequenz-Wechsel) um einem Gewohnheits-Effekt vorzubeugen. Zusätzlich sorgt die LED Blitzlichtfunktion für noch intensivere Wirkung. Die Marder sind verwirrt, bekommen Angst verschwinden meist sofort und meiden zukünftig diese Örtlichkeit. Der Mardersicher Ultra kann überall im Motorraum angebracht werden, da dieses Gerät Wasser- und Schmutz beständig ist (IP 65). Gehäuse und Steuerelektronik sind absolut wasserdicht vergossen und somit auch vor Korrosion geschützt. Der Einbau geht schnell von der Hand und ist von Laien ohne Probleme zu schaffen.Er erfolgt wie bei ähnlichen Produkten. ZUM AUSFÜHRLICHEN TESTBERICHT…

kundenbewertung 4,5 sterne.png

Direkt zum Sparangebot auf Amazon.de


Elektroschutz gegen Marder


Bei Elektroschock-Geräten werden an den „Marder-Einstiegsstellen“ unten im Motorraum Metall-Plättchen montiert, die durch ein Steuergerät mit Hochspannung versorgt (Weidezaunprinzip). Berührt ein Marder eines der Metall-Plättchen, erhält er einen Stromschlag. Der erschreckt und vertreibt ihn. Dank Strombegrenzung besteht keine Gefahr für Mensch oder Tier. Träger von Herzschrittmachern und empfindliche Personen sollten jedoch die Kontakt-Plättchen nicht berühren. Es gibt einige Geräte die setzen zur zusätzlichen Abschreckung Ultraschall ein.


Unser Testsieger: Mardersicher Mobil MS12V

Mardersicher Mobil MS12VDer Mardersicher Mobil MS12V ist ein Marderschreck, der mit Ultraschall (Frequenzmodulation über 100 dB[A]) und ungefährlicher, aber schmerzhafter Hochspannung gegen das Tier vorgeht. Er ist für Datenbus und CAN geeignet und verfügt über eine Abschaltautomatik. Nach der Zündung schaltet er sich ab, nach dem Abstellen des Motors wird der Mardersicher Mobil MS12V automatisch aktiviert. Wir haben das preiswerte Gerät, das sich leicht montieren lässt, mit guten Ergebnissen für Sie getestet. ZUM AUSFÜHRLICHEN TESTBERICHT…

kundenbewertung 5 sterne

Direkt zum Sparangebot auf Amazon.de